Allgemein

WM Kontiolahti

05 Mrz 2015 | Posted by: Erik Lesser | Categories: Allgemein

Es geht also wieder weiter. Die Weltmeisterschaft 2015 steht vor der Tür. Mittlerweile meine dritte WM bei der ich vor Ort bin. Bisher verlief die Saison ganz zufrieden stellend auch wenn einige unter den Zuschauern Podesplätze und Siege sehen wollen. Wobei ich ja in Östersund leider knapp am Podest vorbei geschrammt bin.
Vor der WM stehe ich auf Platz 10 der Gesamtwertung. Ich denke, das kann sich sehen lassen und einige Ergebnisse waren wirklich positiv. Da ich mich schon etwas länger nicht mehr gemeldet habe, mache ich mal eine kurze Saison-Zwischenbilanz:
In Östersund gab es einen soliden Auftakt. Weiter ging die Reise nach Hochfilzen. Dort lief es in der Loipe richtig gut mit schnellster Laufzeit in der Staffel, der Sprint und die Verfolgung ebenfalls. Pokljuka war eher ein Dämpfer. Trotzdem konnte ich in jedem Rennen Punkte holen. Nach Weihnachten bin ich wenig krank geworden und Oberhof verlief schwer bis eigentlich ganz gut. Im heimischen Massenstart stand ich beim letzten Schießen auf 3, das kann aufbauen. Zweiter Heimweltcup in Ruhpolding war solide. Die anderen drei Weltcuporte Antholz, Nove Mesto und Oslo sind so verlaufen, wie ich mir das gerne vorstellen. Gerade die zwei Staffelrennen liefen bombe, Top 10 Platzierungen etc. Am Schießstand funktionierte vor allem das liegend Schießen sehr gut. Seit der World Team Challenge auf Schalke sind mir liegend insgesamt 2 Fehler passiert.
Nun geht die WM heute los. Sicherlich sind die Medaillenhoffnungen von euch und den Medien wieder einmal sehr groß. Ich für meinen Teil bin da ganz entspannt. Da auch die WM in die Gesamtwertung einfließt, schaue ich eher darauf mich in den Top 10 zu etablieren. Mittlerweile sind Medaillen oder Top 6 Platzierung nicht locker aus der Hüfte zu schütteln. Zwanzig Athleten streiten sich bei uns um ein Podestplatz und alleine die Wahrscheinlichkeit ist dabei sehr gering. Trotzdem könnt ihr euch auf spannende Wettkämpfe gefasst machen und euch anschnallen, wenn wir an den Start gehen.
Gleich startet die Mixed-Staffel. Für einige Bundestrainer vor dem Fernseher vielleicht nicht die nominel beste Aufstellung aber ihr könnt gewiss sein, dass sich unsere Trainer dabei etwas gedacht haben. Alle 4 Athleten sind richtig gut in Form und jeder hat dieses Jahr top Rennen abgelassen, die für heute einiges versprechen.
Viel Spaß beim anschauen der Übertragung. Fleißig Daumen drücken und nicht weg schalten.

Rein gehauen und Sport frei

+ Read more…

2. Lehrgang

22
Aug
2014
view image
20140811_095819
Posted by: Erik Lesser | Categories: Allgemein

Mittlerweile ist schon fast September und wir befinden uns im 2. Trainingslager. Wie schon in der letzten Saison befahren wir die Strassen in Davos und Bormio für jeweils eine Woche. Das Titelbild spricht aber Bände in Sachen äußere Bedingungen.
Was macht man in den 2 Wochen? Eigentlich nichts anderes als zuhause auch. Rennrad, Bergtouren, Roller klassisch-skating oder mal ein Spiel mit angehängtem Krafttraining. Im Krafttraining zeigt uns unser Physio Silvio Thieme wo wir Defizite haben. Nächsten Dienstag geht es wieder, nach einem kurzen Kontrollwettkampf, nach hause. Dann steht die Woche darauf die DM in Altenberg.
Das wäre für mich der 2. offizielle Wettkampf nach Püttlingen. Dort habe ich mit Arnd und Simon kurz vor dem Lehrgang teilgenommen. Mit 3 1/2 Deutsch unter den ersten 4 war das ein ziemlich erfolgreicher Wettkampf. Mit der hohen Belastung kam ich schon ganz gut zu recht aber bis zum Winter muss sich natürlich noch einiges ändern.
Über die DM halte ich euch auf dem Laufenden.

Rein gehauen

+ Read more…

Zusammenfassung

04 Jul 2014 | Posted by: Erik Lesser | Categories: Allgemein

Ein Haufen Zeit ist mittlerweile vergangen und es ist mal wieder Zeit von mir etwas preis zugeben.

Die letzte Saison wird mir wahrscheinlich immer in Erinnerung bleiben. Zum einen hat die Saison richtig gut angefangen und auch einen richtig schönen Höhepunkt gehabt aber eben auch einige Tiefschläge in die Magengegend. An das Negative mag ich gar nicht mehr groß nachdenken, denn dafür waren die positiven Erlebnisse umso schöner.

Im Weltcupzirkus war sicherlich der Frankreich-Weltcup am schönsten. Nicht nur durch meinen 2. Platz im Verfolger sondern auch die ganze Organisation und Stimmung in Le Grand Bornand waren fantastisch. Ich wäre absolut nicht traurig, wenn es noch einmal einen Weltcup dort geben würde.

Das Großereignis in Socchi war für mich ja ganz was Neues und ich hoffe, dass ich jeden Moment aufsaugen konnte. Mit den beiden Medaillen nach hause zu kommen, ist was ganz besonderes gewesen. Die silberne im Einzel mit dem fehlerfreien Schießen war und ist ein Moment an den ich mich nicht satt erinnern kann. Die Staffel-Medaille mit den 3 geilen Typen zu gewinnen war genauso phänomenal. Alles in allem ein mega Event mit super Ausgang für uns.

Über das Ende der Saison brauche ich nicht weiter referieren, denn so gut war das nicht.

Nach der Saison stand Erholung an erster Stelle. Deshalb ging es auch erst mal 2-3 Wochen in den Urlaub mit Freundin und Hund.

Nun sind wir schon knapp 2 Monate im Training und sind auch schon im ersten Mannschaftslehrgang. Viel wird sich in der Trainingsgestaltung nicht ändern. Die Motivation ist gleich hoch. Verletzungsfrei bin ich bis jetzt auch durch gekommen. Bisher gibt es keine negativen Schlagzeilen und das stimmt doch positiv.

Nebenbei steht natürlich gerade die Fussball WM an. Und auch ganz klar ist, dass wir alle Spiele verfolgen, leider auch die Verlängerungen bis fast in die Nacht. Mein Tipp ist ganz klar ein Finale mit deutscher und niederländischer Beteiligung und Thomas Müller wird als Torschützenkönig gekrönt. Mehr sag ich nicht.

 

Sport frei

+ Read more…

Der Februar

05 Mrz 2014 | Posted by: Erik Lesser | Categories: Allgemein

Hallo zusammen,

Die “frozen period” ist vorbei und ich kann euch hier wieder etwas mitteilen.
Nach dem Weltcup in Antholz ging es zusammen mit den Langläufern nach Ridnaun um den letzten Schliff an zu trainieren. Am 4.2. war es dann soweit und die lange Warterei war endlich vorbei. Die Wochen in Russland waren einfach super. Das Olympische Dorf für Langlauf und Biathlon war spitze und bis auf 3 Tage hat das Wetter auch gut mit gespielt. Die ersten zwei Rennen verliefen nicht ganz zufriedenstellend. Mal klappte das Laufen nicht und im Verfolger hat das Schießen nicht geklappt.
Der Einzellauf an dem Dienstag ist heute auch immer noch nicht ganz greifbar für mich. Die 24h nach dem Ziel waren ein wenig stressig aber der Moment der Medaillenübergabe hat das vergessen gemacht. Das Staffelrennen war auch ein Erlebnis gemeinsam mit den Arnd, Daniel und Simon. Die Aufregung vor dem Rennen und während dem Rennen war unglaublich hoch. So was haben wir alle noch nie erlebt. Gerne hätte ich abends darauf gefeiert aber die Freude auf den 50 war größer als das verlangen nach feiern.
Die 110 Minuten auf der Langlaufrunde mit Arnd haben sehr viel Spaß gemacht auch wenn am Ende die Krämpfe nicht so schön waren. Dummerweise würde ich diese Chance jederzeit wieder nutzen.
Bei der Ankunft in München wurden wir feierlich begrüßt und durften sogar den Bundespräsidenten kennen lernen. Die letzten Tage waren nicht so sportlich, da ich mir leider eine kleine Erkältung eingefangen habe. Deshalb werde ich auch nicht in Pokljuka dabei sein und mich für Kontiolahti vorbereiten. Euch viel Spaß beim zuschauen und mitfiebern.

Rein gehauen

+ Read more…
/