Home

In der Zwischenzeit

08 Jan 2014 | Posted by: Erik Lesser | Categories: Home

Einige Zeit ist vergangen und ich lasse hier mal wieder was von mir hören.
Nach dem Frankreich Weltcup war erst einmal Regeneration angesagt und die Langlaufloipen auf dem Rennsteig erkunden. Leider war das nicht ganz so erfolgreich, da sich dich relativ schnell heraus gestellt hat, dass der Schnee wohl ziemlich knapp wird um mich optimal auf die nächsten Weltcups vor zubereiten. Auf Grund des Schneemangels kam für mich nur eins in Frage: Ab nach Obertilliach. Mit an meiner Seite meine kleine Familie. Freundin und Hund haben einen Ausdauerblock trainiert und ich hab mich etwas intensiver vorbereitet. Leider fiel am 26.12. so viel Schnee, dass wir erst am 27., nach einer „Außerplanübernachtung“ in Sillian, anreisen konnten. Strom gab es wiederum auch erst am 28. Klingt vielleicht nicht unbedingt perfekt aber das war trotzdem ein ziemlich lustiges Erlebnis. Die Bedingungen wurden von Tag zu Tag besser und nahezu perfekt. Wir haben es, glauben wir, nicht einmal geschafft unseren Hund kaputt zumachen, auch nach 2 Stunden laufen nicht. Zum Ende hin habe ich mich etwas verkühlt, was dann auch der Grund war, weshalb ich in Oberhof den Sprint und Verfolger ausgelassen habe. Die Rückfahrt ins warme Oberhof, in Obertilliach waren es am Ende -15 Grad, verlief ohne Zwischenfälle.
Der Oberhof-Weltcup war sicherlich nicht perfekt aber die zahlreichen Betreuer haben alles gegeben um die Strecke top her zurichten. Danke vielmals an alle Helfer.
Meine Erkältung hat sich dann auch wieder gelegt so, dass ich wenigstens den Massenstart laufen konnte. Läuferisch war es bestimmt nicht super aber akzeptabel, nur mit dem Schießen war ich nicht zufrieden. Am Schießstand habe ich mir Leben unnötig selber schwer gemacht. Jetzt sind wir in Ruhpolding und da wollen wir gleich am morgigen Donnerstag an der Leistung von Frankreich anknüpfen. Die Schneebedingungen sind ein wenig besser als noch in Oberhof … weißer auf alle Fälle.
Ich will auf alle Fälle am Schießstand wieder gut dabei sein und vielleicht klappt es bis Socchi mit dem Weltcupgesamtrang 10. Das ist erst mal ein Ziel.

Bis später

+ Read more…

Le Grand Bornand

16 Dez 2013 | Posted by: Erik Lesser | Categories: Home

Das letzte Rennen für dieses Jahr ist geschafft. Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit dem letzten Wochenende. Schon die Staffel lief unglaublich gut. Endlich ist es mir gelungen ein Staffelrennen mit einer guten Komplexleistung abzuliefern. Überrascht war ich von meiner letzten Runde, die ist mir mal richtig gut gelungen. Ähnlich ging es im Sprint weiter, wo ich mir mit der letzten Runde die Top 10 Platzierung sichern konnte. Zudem war es eine „Wiedergutmachung“ für Hochfilzen. Die Verfolgung war dann einfach nur der Hammer. Vier mal 0 ist mir lange nicht mehr gelungen und die meine beste Einzelplatzierung. So lässt es sich prima in die Wettkampfpause gehen.
Das Wochenende in Le Grand Bornand war sehr entspannt. Sehr schöne Strecken, gutes Publikum und gute Stimmung. Gerne würde ich dort noch einmal an den Start gehen.
Jetzt heißt es Kraft tanken für das anstehende Training, dass die Form Richtung Oberhof wieder passt. Ich sag schon mal Frohe Weihnachten.

+ Read more…

25 Nov 2013 | Posted by: admin | Categories: Home

Willkommen auf meiner neuen Homepage

Hallo und herzlich Willkommen auf meiner Homepage. Nach dem guten letzten Jahr dachte ich mir, eine Homepage darf es sein. Ich hoffe ihr kommt gut zurecht und findet ein paar interessante Sachen.
Hier werdet ihr Fotos und Infos finden, vielleicht klappt es auch mal mit Videos. Die aktuellsten News gibt es weiterhin bei Facebook zu lesen.

Bald fällt bei uns der erste Startschuss zur Olympiasaison. In Norwegen hatten wir einen ziemlich guten Lehrgang gehabt und sind ganz gut gerüstet für die ersten Kämpfe auf der Loipe.
Die Vorbereitung im Frühling, Sommer und Herbst verlief mal ohne größere Störungen. Keine Verletzungen oder total Ausfälle. Das hatte wirklich mal etwas gehabt.

Im Training haben wir nicht ganz so viel Neues gemacht. Nur der Fokus wurde mehr auf die Ausdauer gelegt. Das biathlonspezifische Training begann erst richtig im August, bis dahin haben wir viel mit unterschiedlichen Trainingsmitteln gearbeitet.

Die Devise lautete: „Hauptsache lang“. Die Ziele für die kommende Saison sind nicht so zahlreich. Auf alle Fälle will ich im Aufgebot der Deutschen Olympiamannschaft sein. Letztes Jahr lief so ziemlich alles besser als ich es mir erträumt habe und ich weiß wie schwer es ist, diese Leistung noch einmal zu zeigen. Wenn ich mit 2 mal Top 15 Platzierungen die Nominierung in der Tasche habe, dann bin ich vollauf zufrieden. Trotzdem nehme ich gerne alles was kommt. Jetzt seid ihr erst einmal auf dem neuesten Stand.
Sport frei

 

+ Read more…
/